Hauptseite    |    Über uns    |    Versicherungsarten    |    Kontakt    |    Sitemap
versicherungsvergleich versicherungsvergleich  
Vergleichen und Sparen!
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Offerte an
  VERSICHERUNGEN
Insurance Plans
Krankenkasse
Insurance Plans
Lebensversicherung
Insurance Plans
Hausrat / Privathaftpflicht
Insurance Plans
Autoversicherung
Insurance Plans
Rechtsschutz
Insurance Plans
Direktofferten
   
  powered by
Help.ch
   
   
   
   
Helsana-Report zeigt: Medizinische Leistungen im Anstieg

Zürich (ots) - Der heute veröffentlichte «Mengenreport» von Helsana beleuchtet die Entwicklung medizinscher Behandlungen. In der Schweiz nehmen Patienten immer mehr medizinische Behandlungen in Anspruch. Sodann steigt der Koordinationsbedarf. Hausärzten verbleibt immer weniger Zeit diese Rolle wahrzunehmen.

Der Report ortet bei anderen Gesundheitsberufen grosses Potential, diesen Koordinationsbedarf wahrzunehmen.

Helsana untersuchte mit ihrem jüngsten Report, welche medizinischen Behandlungen zu Lasten der Grundversicherung in den letzten fünf Jahren stark angestiegen sind. Die Analysen zeigen, Patienten werden vermehrt durch Spezialisten und ambulant im Spital behandelt (+ 18 Prozent). In den Spitälern stieg auch die Zahl der Notfallbehandlungen um gut 40 Prozent. Häufiger denn je kommen bildgebende Verfahren wie Röntgen oder Ultraschall und Laboranalysen zum Einsatz. Die ärztliche Konsultationsdauer und -häufigkeit nahm innert fünf Jahren in allen Altersklassen und Kantonen merklich zu. Angesichts der Zunahme von Konsultationen bei unterschiedlichen Leistungserbringern und dem gestiegenen Behandlungsbedarf gebührt der Koordination medizinscher Leistungen eine Schlüsselrolle. Hausärzten verbleibt immer weniger Zeit, diese Koordination wahrzunehmen.

Mehr Kompetenzen für Gesundheitsberufe

Helsana ortet bei der Koordination medizinscher Leistungen grosses Handlungspotenzial. Es ist zu prüfen, ob anderen Leistungserbringer wie zum Beispiel den Apotheken entsprechende Kompetenzen zu übertragen sind oder neue Berufsgruppen zu Lasten der Grundversicherung tätig werden müssen, um dies zu bewerkstelligen. Die Ausschliesslichkeit des Arztmonopols wird keinen Bestand haben. Der Mengenreport ist Ausdruck des Engagements von Helsana. Helsana will einen Beitrag zu mehr Transparenz im Gesundheitswesen leisten und eine faktenbasierte Diskussion auslösen.

Lesen Sie mehr unter: www.helsana.ch/mengenreport

Diese Medienmitteilung finden Sie auch im Mediencorner unter www.helsana.ch/media.

Helsana - engagiert für das Leben

Die Helsana-Gruppe engagiert sich als vertrauenswürdige Schweizer Kranken- und Unfallversicherung für die Gesundheit und Vorsorge von Privaten und Unternehmen. Das Unternehmen ist eine nicht börsenkotierte Aktiengesellschaft und als Holding organisiert. Helsana beschäftigt schweizweit über 3000 Mitarbeitende und nimmt mit einem Prämienvolumen von über sechs Milliarden Franken im Schweizer Versicherungsmarkt eine führende Position ein.

Helsana schützt über 1,9 Millionen Menschen gegen die finanziellen Folgen von Krankheit, Unfall, Mutterschaft und Pflegebedürftigkeit im Alter. Mit einem breiten Angebot in den Bereichen Grund-, Zusatz- und Unfallversicherung engagiert sich Helsana für das Leben jedes Einzelnen.

Für 44 400 Firmen und Verbände mit insgesamt 710 000 Versicherten entwickelt Helsana Versicherungslösungen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen krankheits- oder unfallbedingter Absenzen.

Kontakt:

Für weitere Auskünfte:

Media Relations

Telefon +41 58 340 12 12

media.relations@helsana.ch

 
Anzeigen
Copyright 1996-2019 by HELP Media AG. All rights reserved.